Rhönradturnen

Rhönradturnen ist eine elegante und ästhetische Individualsportart. Das Besondere am Rhönradturnen ist die Dynamik. Während einer Übung steht das Gerät nicht still, sondern ist permanent in Bewegung. Zusätzlich zur Bewegung des Rades kommt die Bewegung des Turners hinzu. Dieser kombiniert im, am und auf dem Rad unterschiedliche turnerische Elemente.
Im Rhönradturnen wird zwischen drei Disziplinen unterschieden: Geradeturnen, Spiraleturnen und Sprung. Im Wettkampf werden die gezeigten Übungen bezüglich Schwierigkeit und Ausführung bewertet. Zahlreiche Weltmeister aus den hessischen Vereinen machen den Hessischen Turnverband zu einer Hochburg in der weltweiten Rhönradszene. Aber nicht nur als Wettkampfsportart ist das Rhönradturnen im Hessischen Turnverband verbreitet, insbesondere auf Showveranstaltungen oder Turngalen zeigen Einzelkünstler, Duos oder Teams die Eleganz und Faszination dieser Sportart auf.

Anne Seitz
Landesfachwartin

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Gersfeld/ Rhön

Ausschreibungen:

Taunusstein Bleidenstadt

Ausschreibungen:

Taunusstein Bleidenstadt

Ausschreibungen:

NN - Ausrichter: TGS Bieber

Ergebnisse:

Stadthalle Zeilsheim

Beim diesjährigen Landeskinderturnfest durften natürlich auch die Rhönräder nicht fehlen. Darum machten sie sich aus ganz Hessen auf den Weg und...

mehr

Die Rhönradweltmeisterschaften im schweizerischen Magglingen waren ein Fest der internationalen Begegnungen. Die besten Rhönradturner aus 13 Nationen...

mehr

Alle hessischen Turner, die beim zweiten WM Qualifikationswettkampf an den Start gingen, konnten sich auch einen der jeweils fünf Startplätze für die...

mehr

Beim ersten von zwei WM-Qualifikationswettkämpfen konnten die hessischen Rhönradturner*innen insgesamt sehr gute Ergebnisse erzielen.

mehr

Termine