Platz 9 für deutsches WM-Team - Pascal Brendel turnt an vier Geräten

| Erstellt von DTB/Ann-Kathrin Oberst | Gerätturnen männlich Leistungssport

Die deutschen Turner haben bei der WM in Liverpool am Montagabend (31.10.2022) das Teamfinale knapp verpasst. Zwei Fehler, die in die Wertung einschlugen, führten dazu, dass die Männer von Coach Valeri Belenki zum Ende der Qualifikationswettkämpfe mit 243,292 Punkten auf Rang neun und damit außerhalb des Finalranges landeten.

Lukas Dauser hingegen hat dank seiner sehr starken Barrenübung das Finale an den Holmen auf Rang drei erreicht. Auch im Mehrkampf schaffte er den Sprung in den Endkampf. Der 29-Jährige kam mit 80,431 Zählern auf Rang 18.

Trotz der beiden Erfolge zeigte sich der olympische Silbermedaillen-Gewinner kritisch mit seiner eigenen Perfomance: "Ich bin nicht so ganz zufrieden mit mir und meiner Leistung heute. Die beiden Fehler ärgern mich schon, denn die Chance auf das Teamfinale war durchaus da", sagte Dauser, der an Reck und Pauschenpferd einen Absteiger zu verzeichnen hatte. Positive Worte hatte hingegen Cheftrainer Belenki für seine Athleten übrig: "Ich bin mit unserem Auftritt hier grundsätzlich zufrieden. Klar wäre es schöner gewesen, wir hätten das Teamfinale geschafft, aber wir sind ein junges Team und haben gezeigt, dass wir an den besten acht Teams dran sind", so Belenki.

Der Hesse Pascal Brendel, der kurzfristig für die WM nachnominiert worden war, trat an insgesamt vier Geräten an.

Für seinen Sprung erhielt er 13,633 Punkte. Am mit Spannung erwarteten Barren legte WM-Debütant Brendel vor und machte seine Sache mit 13,666 Punkten sehr gut. Leider musste anschließend Teamkollege Glenn Trebing, gebürtiger Hesse, vom Gerät absteigen – nur 13,200 Punkte für den Trainingskameraden von Andy Toba.

Am Reck verpasste Pascal Brendel beim Markelow die Stange, am Ende standen daher leider nur 11,733 Punkte auf der Anzeigetafel.

Der Boden verlief für das DTB-Quartett Dauser, Dunkel, Trebing und Brendel mit nur kleineren Unsicherheiten, für Pascal Brendel bedeuteten das 12,700 Punkte.

Zu den Ergebnissen

Pascal Brendel turnte bei seiner ersten WM eine starke Übung am Barren. (c) picture alliance/Marijan Murrat