Rope Skipping

Rope Skipping heißt zwar übersetzt Seilspringen, hat damit aber nur in Ansätzen zu tun. Es ist vielmehr ein Wettkampf, der den Teilnehmern in Sachen Kreativität, Koordination und Ausdauer alles abverlangt. Für die Bewertung der Choreografien sind Schwierigkeitsgrad und die Kreativität ausschlaggebend. Mehrfachsprünge und Akrobatikeinlagen werden besonders gut bewertet. Bei der Speed-Disziplin, geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Schnelligkeit. In 30 Sekunden wird mit einer Zähluhr die Anzahl der Sprünge ermittelt.

Aufgabenbuch und Ordnungen

Hier geht's zur Rope Skipping Ordnung gültig ab 1. März 2018, zur Wettkampfordnung 2018 inkl. aller Anlagen und den wettkampfbezogenen Änderungen 2018/19. Das Aufgabenbuch Rope Skipping 2018 kann im DTB-Shop erworben werden.

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Ann-Kathrin Oberst
Kontakt Geschäftsstelle

Turnzentrum Alsfeld
06631 705-12

Landesfachausschuss Rope Skipping

Hannelore ZieglerN. S.
Mareike ZanklChantal Temerson
Kimberly KuschmannMira Waterkotte
Jana MüllerViviane Wilok

Weitere Informationen

Digitaler Startpass

Mit einer groß angelegten Kampagne unter der Überschrift #sportVEREINtuns wollen der HTV und der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) ab sofort ihre...

mehr

Um Vereine und ihre Übungsleiter*innen sowie Trainer*innen für den Wiedereinstieg im Sport abzuholen, haben wir für die nächste Woche erneut einen...

mehr

Ihr habt schon Pläne zur Wiederaufnahme eures Trainingsangebots? Aber noch die eine oder andere konkrete Frage, wie das jetzt genau mit den aktuellen...

mehr

Nach der erfolgreichen ersten Challenge im Rope Skipping, folgte nun die zweite Online-Challenge der Sportart. "Gas geben!" hieß es diesmal für...

mehr