Rope Skipping

Rope Skipping heißt zwar übersetzt Seilspringen, hat damit aber nur in Ansätzen zu tun. Es ist vielmehr ein Wettkampf, der den Teilnehmern in Sachen Kreativität, Koordination und Ausdauer alles abverlangt. Für die Bewertung der Choreografien sind Schwierigkeitsgrad und die Kreativität ausschlaggebend. Mehrfachsprünge und Akrobatikeinlagen werden besonders gut bewertet. Bei der Speed-Disziplin, geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Schnelligkeit. In 30 Sekunden wird mit einer Zähluhr die Anzahl der Sprünge ermittelt.

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Um Vereine und ihre Übungsleiter*innen sowie Trainer*innen für den Wiedereinstieg im Sport abzuholen, haben wir für die nächste Woche erneut einen...

mehr

Ihr habt schon Pläne zur Wiederaufnahme eures Trainingsangebots? Aber noch die eine oder andere konkrete Frage, wie das jetzt genau mit den aktuellen...

mehr

Nach der erfolgreichen ersten Challenge im Rope Skipping, folgte nun die zweite Online-Challenge der Sportart. "Gas geben!" hieß es diesmal für...

mehr

Aufgepasst - Das Programm des Frühlingsspecials der Akademie des Turnens ist online und eine Anmeldung für die Workshops ab sofort möglich!

mehr