Starker Sport. Starker Verein.

Mitmachen – und die eigenen Potenziale erkennen

Gemeinsam haben sich der Landessportbund Hessen (lsb h), der Hessische Turnverband (HTV) und der Hessische Fußball-Verband (HFV) in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) das Ziel gesetzt, die Sportvereine im Sportland Hessen fit für die Zukunft zu machen. Gelingen soll dies mithilfe des Kooperationsprojektes "Starker Sport. Starker Verein.", das von Herbst 2018 bis Herbst 2020 geht.

Zentraler Bestandteil des Projekts war und ist eine Online-Umfrage, an der alle rund 7.700 hessischen Sportvereine teilnehmen konnten, immer noch können - und sollen. Basierend auf ihren Angaben erhalten alle teilnehmenden Vereine eine individuelle Auswertung, die Hinweise darauf gibt, in welchen Themenfeldern ihr Verein gut aufgestellt ist, wo gegebenenfalls Defizite bestehen und welche Herausforderungen aufgegriffen werden sollten. Den jeweils individuellen Link findet jeder Verein in der Kurz-Analyse, die er einmal jährlich durch den LSBH geschickt bekommt. Wer wollte, konnte sich zudem bis zum 15. September 2018 als potenzieller Projektverein registrieren lassen. Dies haben 102 getan!

Schließlich ermöglicht das Projekt 30 Vereinen eine individuelle, mehrstufige und kostenlose Vereinsberatung. Ergebnisse dieser Beratungen werden am Ende der Projektphase im Jahr 2020 in Auszügen bei einem Projektforum "Starker Sport. Starker Verein." vorgestellt und auf ihre Übertragbarkeit hin überprüft.

Einmal im Jahr erhalten alle hessischen Sportvereine eine E-Mail. Darin finden Sie - aufbauend auf den Zahlen der Bestandserhebung des lsb h - eine Kurzanalyse zu ihrem Verein: Die Vereine sollen einen Eindruck bekommen, wie sie sich entwickelt haben - auch im Vergleich zu ähnlichen Vereinen sowie zu Vereinen in ihrem örtlichen Umfeld, mit denen sie in der Analyse verglichen werden.

Mit der Kurzanalyse erhalten die Vereine auch den Link zu einer umfangreichen Online-Umfrage. Sie enthält rund 75 Fragen - etwa zu den Themen Ehrenamt, Infrastruktur, Sportangebot, Vereinsleben, Finanzen oder Öffentlichkeitsarbeit. Gut beraten ist man, wenn man den Fragebogen ausdruckt und mit dem gesamten Vorstand über die genannten Themenkomplexe ins Gespräch kommt. Gemeinsam soll erörtert werden, wie die Verantwortlichen ihren Verein einschätzen.

Zudem hatten alle Vereine die Möglichkeit, sich als Projektverein zu bewerben. Rund einen Monat später gab die Steuerungsgruppe bekannt, welche 30 Vereine ausgewählt wurden und damit eine individuelle Beratung erhalten. Jeder Verein, der an der Online-Befragung teilnimmt, erhält zudem eine detaillierte Auswertung. Eine Teilnahme an der Online-Befragung sowie der Erhalt der detaillierten Auswertung ist weiterhin für alle hessischen Turn- und Sportvereine möglich.

Ein umfangreiches Betreuungspaket erwartete die 30 ausgewählten Projektvereine - geplant sind jeweils zehn Vereine aus den Reihen des HTV sowie des HFV plus zehn Vereine aus anderen Fachverbänden - bis zum Ende der Projektlaufzeit 2020. Ein Beratungs-Team führt mit jedem der Vereine ein Erstgespräch. Danach gibt es zwei Workshop-Phasen, in die auch Übungsleiter, Trainer, Mitglieder und andere Zielgruppen des Vereins eingebunden werden. Die Berater begleiten diesen Prozess und entwickeln daraus ihre Empfehlungen für das Abschlussgespräch.

Zum abschließenden Forum "Starker Sport. Starker Verein." Am 24. Oktober 2020 sind alle hessischen Turn- und Sportvereine in Grünberg willkommen. Neben Vorträgen aus den Themenbereichen Vereinsmanagement und -führung werden dort auch Ergebnisse der 30 Vereinsberatungen präsentiert.

Das Projekt stößt auf allen Seiten auf Begeisterung, deswegen gibt es zwischen den Kooperationspartnern bereits Gespräche, ob und wie das Projekt ab 2021 weitergeführt werden kann.

Projekt Starker Sport. Starker Verein.

Auskünfte gibt's beim: Landessportbund Hessen - Vereinsmanagement, Daniela Herrlich, Tel: 069 6789 666, E-Mail: dherrlich@lsbh.de

Weiterführende Informationen

Zur Projekt-Website: