Beratungsablauf

Die Vereinsberatungen und ihr Ablauf folgen nicht dem gängigen Beratungsschema. Vielmehr steht der Verein mit seinen individuellen Ressourcen sowie lokalen Rahmenbedingungen und vor allem seinen ehrenamtlich Engagierten im Mittelpunkt. Zusammen mit den handelnden Personen im Verein werden Veränderungen gestaltet mit dem Fokus auf die Zukunftsfähigkeit des Vereins. Dies geschieht gemeinsam, nicht aufgrund eines von den Beratern vorgestellten Konzeptes. Die Berater verfolgen hierbei einen lösungs- und prozessorientierten Ansatz der Beratung.

Mariele Becker
Organisationsentwicklung, Vereinsberatung

Turnzentrum Alsfeld
06631 705-24

Theresa Förster
Organisationsentwicklung, Vereinsberatung

Geschäftsstelle Frankfurt
069 6773772-33

1

Interesse an Beratung

Sie können sich telefonisch oder schriftlich an das Beratungs-Team des HTV wenden und erste Informationen zum Beratungsangebot erhalten sowie einen Termin für ein erstes detailliertes Telefongespräch zum ersten Informationsaustausch der Vereins-/Abteilungssituation vereinbaren.

2

Telefonat zur Vereinssituation

Ein Beratungs-Team aus zwei Personen, meldet sich telefonisch beim Verein, um erste Informationen zu geben und zu bekommen. Bei diesem Gespräch werden die aktuellen Problemlagen und Herausforderungen des Vereins identifiziert und die Rahmenbedingungen einer Vereinsberatung durch den HTV abgeklärt.

3

Erstgespräch im Verein

Bei einem Termin mit ca. fünf bis acht ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und zwei HTV Berater*innen werden die zentralen Anliegen/ Hauptthemen konkretisiert. Die aktuelle Ausgangssituation soll erfasst werden und Ideen/Themenansätze für die weitere Zusammenarbeit gesammelt werden. Für den Termin werden ca. zwei Stunden angesetzt. Das Gespräch findet in der Regel unter der Woche zur Abendzeit statt.

4

Beratungsangebot

Der HTV erstellt basierend auf den Erkenntnissen des Erstgesprächs ein speziell auf die Anforderungen des Vereins abgestimmtes Beratungs-Angebot. Hierin wird formuliert welchen Beitrag die HTV Beratung leisten kann, um die Vereinsprozesse zu unterstützen und welche Rahmenbedingungen/Arbeitsschritte für das weitere Vorgehen empfehlenswert erscheinen, um die Vereinsentwicklung voranzubringen.

5

Durchführung von Veranstaltungen

Je nach Ausgangssituation des Vereins wird das Beratungs-Team bestimmte Maßnahmen vorschlagen.

Die Durchführung findet voraussichtlich an einem Wochenendtag, in der Regel samstags, statt. Die Einladung eines geeigneten Teilnehmerkreises wird im Vorfeld besprochen.

6

Dokumentation und Rechnungsstellung

Kurze Zeit nach den jeweiligen Veranstaltungen/Maßnahmen erhält der Verein eine ausführliche Dokumentation der Ergebnisse, um eine zeitnahe Weiterbearbeitung der gesammelten Themen und Ideen auf Vereinsseite zu gewährleisten. Außerdem wird die Rechnung gestellt. Die Kostenstruktur befindet sich unter "Kostenstruktur".

7

Umsetzung der Ergebnisse

In Eigenregie bearbeiten die Mitarbeiter*innen des Vereins die Ergebnisse und setzen sie um.

8

Reflexion/ Nachbesprechung

Durchführung einer Reflexion/ Nachbesprechung (entweder telefonisch oder im Verein vor Ort) des gemeinsamen Arbeits-/ Beratungsprozesses mit einem Berater*in des Teams, um eine nachhaltige Weiterentwicklung des begonnenen Veränderungsprozesses im Verein zu unterstützen, und um die Beratung zu einem "runden" Abschluss für alle Beteiligten zu bringen.

Zwischen Kontaktaufnahme und Reflexionsgespräch liegen in der Regel ein bis eineinhalb Jahre. Gerade auch in Abhängigkeit der angesetzten sowie durchgeführten Maßnahmen im Rahmen des Beratungsprozesses.