Allgemeine Informationen

Seit dem 17. Januar 2022 gilt in Hessen die neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) und auch die neuesten Entwicklungen ab dem 24. Januar 2022 wirken sich auf den Turn- & Sportbereich aus:  

Ab einer Inzidenz von 350 im Landkreis greifen die gesonderten Corona-Regelungen. Hierzu hat der LSB aus der CoSchuV folgende Details: „In Landkreisen oder kreisfreien Städten, in denen die Inzidenz über 350 liegt, gelten besondere Regeln. Dort gilt auch in ungedeckten Sportstätten die 2G-Regel (außer für Kinder unter 18 und für aus medizinischen Gründen nicht impfbaren Personen), in gedeckten Sportstätten ist der Zutritt nur mit 2G und einem Test zulässig. Dabei gilt für den Einlass zu gedeckten Sportstätten, Einrichtungen und Sport-Veranstaltungen auch: Eine sogenannte Booster-Impfung oder Auffrischungsimpfung befreit den Bürger von dem verpflichtenden zusätzlichen Testnachweis, sollten Zugangsregeln nach dem Modell 2G-Plus gelten. Es gibt weitere Ausnahmefälle, die im Zusammenhang mit einem Negativnachweis nach §3 präzisiert werden.”

Welche Voraussetzungen zum Erfüllen von 2G+ gelten lässt sich in dieser Übersicht auf schnellem Blick herausfinden.

Weiter Gültigkeit besitzt die 3G-Regelung für Beschäftigte, welche eine gesonderte Stellung von Übungsleiter*innen, Trainer*innen und anderen Beschäftigten etc. darstellt: „Für die Beschäftigten in Sportstätten – unabhängig ob angestellt, selbstständig oder ehrenamtlich gilt der Negativnachweis der (auch ehrenamtlich) Beschäftigten nach den Arbeitsschutzregelungen des Bundes (geimpft, genesen oder beim Betreten des Betriebes getestet). Zu dieser Gruppe zählen etwa Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und ähnliche Personen. Auch ehrenamtlich Tätige und freiberuflich Beschäftigte fallen unter diese Personengruppe und werden Arbeitnehmern gleichgestellt, sofern Ihre Anwesenheit in der Sportstätte aus dienstlichen Gründen erforderlich ist.“

Die Änderung sind in der überarbeiteten Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) vermerkt. Die Auslegungshinweise finden sie unter folgendem Link: Auslegungshinweise der aktuellen Verordnung.

Weitere Detailfragen zu den landesweiten Regelungen werden vom Landesportbund Hessen "in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport" auf folgender Homepage beantwortet:

Hier geht es zu den FAQ des Landessportbund Hessen.

Leitplanken des DOSB 2021