Verein(t) geht's besser! Gemeinsam aktiv werden.

Bewegung ist nicht nur für unsere Gesundheit, sondern bei der Durchführung in einer Gruppe auch für die soziale Interaktion wichtig. Durch diese Komponente kann eine langfristige Bindung an Bewegung geschaffen werden. Obwohl diese Aspekte bekannt sind, bewegen sich immer noch viele Menschen nicht ausreichend.

Das Projekt "Verein(t) geht's besser! Gemeinsam aktiv werden." richtet sich an Personen, die bislang inaktiv waren oder seit längerem keinen Sport mehr treiben. Mit einem niedrigschwelligen Angebot soll daher der Einstieg ins Vereinsleben erleichtert werden. Häufig wird von Personen, die nicht im Vereinskontext groß geworden sind, der Eintritt in eine bestehende Vereinsgruppe mit einer recht festen Teilnehmenden-Konstellation als Hürde angesehen. Mögliche Gründe können vielfältig sein, beispielsweise ein nicht mögliches Einschätzen des Leistungsstands der Gruppe sowie des eigenen Könnens.

Mit dem Projekt „Verein(t) geht’s besser! Gemeinsam aktiv werden.“ sollen die zuvor genannten Aspekte vereint werden. Es handelt sich um ein rein breitensportliches Angebot, welches in den Projektvereinen umgesetzt wird. In den Projektvereinen bilden sich neue Vereinsgruppen, sodass die Hürde auch für bislang nicht im Verein Aktive niedrig ist. Im Rahmen des Projekts wird jeweils ein Outdoor-Bewegungsangebot geschaffen, dass sich sowohl an die entsprechende Zielgruppe richtet als auch die Herausforderungen jedes einzelnen Vereins in den Blick nimmt. Neben der gemeinsamen Entwicklung des Bewegungsangebots vor Ort, wird der Hessische Turnverband daher über die komplette Projektdauer von einem Jahr den Vereinen unterstützend zur Seite stehen.

Perspektivisch kann dieses Vereinsangebot auch darüber hinaus angeboten werden. Durch dieses Angebot soll das Vereinsleben wieder oder weiter ausgebaut werden. Langfristig steht sowohl die Mitgliedergewinnung für die Vereine als auch der gesundheitsfördernde Nutzen der Mitglieder im Vordergrund.

Projektvereine gesucht!

Derzeit werden für das Projekt interessierte Vereine gesucht.

Um als Projektverein für die Pilotphase in Frage zu kommen, müssen nur wenige Anforderungen erfüllt werden.

Ein Verein passt zum Projekt, wenn

  • ein ländlicher Bezug oder dörfliche Strukturen bestehen,
  • barrierefreie Wege oder ein öffentlicher Platz/eine öffentliche Wiese vorhanden ist,
  • das Bewegungsangebot einmal wöchentlich durchgeführt werden kann und
  • Ehrenamtliche als Übungsleiter oder Übungsleiterin zur Verfügung stehen (müssen nicht ausgebildet sein).

Projektvereine bekommen vom HTV:

  • Begleitung in der Projektentwicklung
  • kostenlose Schulung der Übungsleitenden als Bewegungstreffleiter*in (durch den HTV)
  • Material und Ideen zur Umsetzung 
  • Vernetzung zwischen den Vereinen

Die Bewerbung als Projektverein ist noch bis zum 31. Januar 2022 möglich. Interessierte können sich bei Fragen oder für weitere Informationen an Liesa Fink oder Lisa Schwab wenden.

Liesa Fink
Regionalreferentin Mitte

Geschäftsstelle Frankfurt
069 6773772-42

Lisa Schwab
Grundmodul, E-Learning, ÜL-C und -B Kinderturnen

Geschäftsstelle Frankfurt
069 6773772-64

Bewerbung als Projektverein

Um sich als Projektverein zu bewerben, bitte folgendes Formular ausfüllen, speichern und per Mail zurücksenden.

Zeitlicher Ablauf

  • 2022

    bis 31. Januar

    Bewerbung als Pilotverein möglich

  • 2022

    Mitte Februar

    Auswahl der Projektvereine und Rückmeldung an alle interessierten Vereine

  • 2022

    März

    Start der Entwicklungsphase in den Vereinen

  • 2022

    Mai

    Start der entwickelten Projekte in den Vereinen