Good Governance

Turnvereine, Turngaue und der Hessische Turnverband leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Demokratie und Nachhaltigkeit in unserem Land. Der HTV und seine Mitglieder befinden sich damit in der demokratischen Tradition der deutschen Turnbewegung. Damit das so bleibt, ist aber ein verantwortungsbewusstes Handeln, basierend auf Werten wie Toleranz, Transparenz, Integrität und offener Beteiligung vonnöten. Diese Werte sollen auch als Grundlage für das Handeln in allen Ebenen des Verbandes gelten.

Dies alles ist im Ethik-Code des HTV genau beschrieben. In den Verhaltensrichtlinien für (ehren- und hauptberufliche) Mitarbeiter des Verbandes werden hingegen genaue Regeln und Vorgaben festgelegt, um die verbandliche Transparenz zu fördern und Verhaltenssicherheit für Mitarbeiter zu erreichen.

Sollte es zu Verstößen gegen diese ethischen Vorgaben kommen, wird der Good Governance-Beauftragte hinzugezogen. Er hat folgende Aufgaben:

  • beratende Funktion für alle Mitarbeiter
  • im Falle der Anrufung Prüfung möglicher Verstöße
  • Bewertung von deren Relevanz und
  • Abgabe von Empfehlungen an das zuständige Entscheidungsgremium zur weiteren Vorgehensweise

In der Kontaktbox finden sie die Kontakdaten des Good Governance-Beauftragten.

Klaus Seeger
Good Governance Beauftragter