Rope Skipping

Rope Skipping heißt zwar übersetzt Seilspringen, hat damit aber nur in Ansätzen zu tun. Es ist vielmehr ein Wettkampf, der den Teilnehmern in Sachen Kreativität, Koordination und Ausdauer alles abverlangt. Für die Bewertung der Choreografien sind Schwierigkeitsgrad und die Kreativität ausschlaggebend. Mehrfachsprünge und Akrobatikeinlagen werden besonders gut bewertet. Bei der Speed-Disziplin, geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Schnelligkeit. In 30 Sekunden wird mit einer Zähluhr die Anzahl der Sprünge ermittelt.

Signe Richter
Landesfachwartin

Weitere Informationen

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Seeheim

Seeheim, Halle an der Düne

Seeheim, Halle an der Düne

Haiger

Ausschreibungen:

Sporthalle Bad Sooden-Allendorf; Im Eilse; 37242 Bad Sooden-Allendorf

Ausschreibungen:

Ergebnisse:

Turnhalle am Berufsschulzentrum Buchhügel, Buchhügelalle, 63071 Offenbach

Ausschreibungen:

Ergebnisse:

Seeheim-Jugenheim, Halle an der Düne

Für zwei Teams sowie sechs Einzelspringer aus Hessen ging es vom 24. Juli bis 02. August 2018 nach Shanghai, um dort an der Weltmeisterschaft im...

mehr

„Wenn die Deutschen Fußballer den WM-Titel nicht nach Deutschland holen, bringen wir ihn nach Hause“, jubelten die Hanauer Jumping Swans Mareen Bär,...

mehr

Für den Nachwuchs standen beim diesjährigen 9. Hessischen Landeskinderturnfest Spiel und Spaß im Mittelpunkt. Neben den zahlreichen Mitmachangeboten...

mehr

Für die besten Skipperinnen und Skipper aus ganz Deutschland ging es Mitte April in die Nähe von Düsseldorf, um dort um den Bundesfinaltitel, sowie um...

mehr

Termine