Rope Skipping

Rope Skipping heißt zwar übersetzt Seilspringen, hat damit aber nur in Ansätzen zu tun. Es ist vielmehr ein Wettkampf, der den Teilnehmern in Sachen Kreativität, Koordination und Ausdauer alles abverlangt. Für die Bewertung der Choreografien sind Schwierigkeitsgrad und die Kreativität ausschlaggebend. Mehrfachsprünge und Akrobatikeinlagen werden besonders gut bewertet. Bei der Speed-Disziplin, geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Schnelligkeit. In 30 Sekunden wird mit einer Zähluhr die Anzahl der Sprünge ermittelt.

Aufgabenbuch und Ordnungen

Hier geht's zur Rope Skipping Ordnung gültig ab 1. März 2018, zur Wettkampfordnung 2018 inkl. aller Anlagen und den wettkampfbezogenen Änderungen 2018/19. Das Aufgabenbuch Rope Skipping 2018 kann im DTB-Shop erworben werden.

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Ann-Kathrin Oberst
Kontakt Geschäftsstelle

Turnzentrum Alsfeld
06631 705-12

Landesfachausschuss Rope Skipping

Hannelore ZieglerN. S.
Mareike ZanklChantal Temerson
Kimberly KuschmannMira Waterkotte
Jana MüllerViviane Wilok

Weitere Informationen

Digitaler Startpass

Die Hessische Landesregierung hat am 29. Oktober 2020 beschlossen, den Maßnahmen der Bundesregierung aufgrund der stark ansteigenden Infektionszahlen...

mehr

Da uns in den letzten Tagen vermehrt Anfragen zum Thema Trainingsbetrieb in Zeiten steigender Inzidenzen erreichen, an dieser Stelle ein paar...

mehr

Die neueste Verordnung der Hessischen Landesregierung, die am 1. August 2020 in Kraft getreten ist, lockert unter anderem die Einschränkungen beim...

mehr

Das Präsidium des Hessischen Turnverbandes (HTV) hat in seiner letzten Sitzung über das weitere Vorgehen in Bezug auf die Durchführung von Wettkämpfen...

mehr