Rope Skipping

Rope Skipping heißt zwar übersetzt Seilspringen, hat damit aber nur in Ansätzen zu tun. Es ist vielmehr ein Wettkampf, der den Teilnehmern in Sachen Kreativität, Koordination und Ausdauer alles abverlangt. Für die Bewertung der Choreografien sind Schwierigkeitsgrad und die Kreativität ausschlaggebend. Mehrfachsprünge und Akrobatikeinlagen werden besonders gut bewertet. Bei der Speed-Disziplin, geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Schnelligkeit. In 30 Sekunden wird mit einer Zähluhr die Anzahl der Sprünge ermittelt.

Aufgabenbuch und Ordnungen

Hier geht's zur Rope Skipping Ordnung gültig ab 1. März 2018, zur Wettkampfordnung 2018 inkl. aller Anlagen und den wettkampfbezogenen Änderungen 2018/19. Das Aufgabenbuch Rope Skipping 2018 kann im DTB-Shop erworben werden.

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Ann-Kathrin Oberst
Kontakt Geschäftsstelle

Turnzentrum Alsfeld
06631 705-12

Landesfachausschuss Rope Skipping

Hannelore ZieglerN. S.
Mareike ZanklChantal Temerson
Kimberly KuschmannMira Waterkotte
Jana MüllerViviane Wilok

Weitere Informationen

Digitaler Startpass

Die Kooperation aus den sechs Landesturnverbänden - dem Badischen Turner-Bund (BTB), dem Thüringer Turnverband (TTV), dem Rheinhessischen Turnerbund...

mehr

Der DTB-Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am 14.11.20 in Frankfurt Änderungen im DTB Passwesen beschlossen, die bereits zum 1. Januar 2021 gültig...

mehr

Anfang Dezember riefen der Hessische Turnverband (HTV) und die Hessische Turnjugend (HTJ) gemeinsam zu mehr Bewegung während der Adventszeit auf....

mehr

Nachdem bereits im Trampolinturnen einige e-Tournaments auf der Plattform Sportdata stattgefunden haben und der Back-Wettbewerb "Back' dir deine...

mehr