Faustball

Faustball gehört zu den sogenannten Mannschaftssportarten und wird als Rückschlagspiel bezeichnet. Zentrale Spielidee ist es, den Ball in der gegnerischen Hälfte so unterzubringen, dass dieser vom Gegner nicht erreicht werden kann. Auf dem rechteckigen Spielfeld stehen sich zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegenüber, die durch eine Mittellinie und einer Leine getrennt werden. Zusätzlich dürfen maximal drei Auswechselspieler am Spielgeschehen teilnehmen. Die Spielregeln sehen das Schlagen des Balls mit der Faust oder mit dem Arm vor. Bei einem Spielzug darf der Ball innerhalb der Mannschaft von maximal drei Spielern gespielt werden und kann jeweils einmal den Boden berühren. Der Spielzug wird so lange fortgesetzt, bis eine Mannschaft einen Fehler macht oder eine sonstige Spielunterbrechung vorliegt.

Wolfgang Marschall
Landesfachwart

069 837487 oder 0171 3124235

Wettkampftermine / Informationen / Ergebnisse

Ergebnisse:

Ausschreibungen:

Nach einem Jahr ohne Meistertitel holt sich der TSV Pfungstadt das nächste DM-Gold. Im Endspiel gegen den chancenlosen Titelverteidiger VfK Berlin...

mehr

Termine