Aktiv bis 100

Das Projekt

Aufbau einer Netzwerkstruktur zur Umsetzung von Bewegungsangeboten für hochaltrige Menschen am Wohnort

Im Rahmen des Projektes „Bewegungsnetzwerk 50 plus“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) erfolgte im Oktober 2009 die Initiierung des Projekts „Aktiv-bis-100“ durch den Deutschen Turner-Bund. Die Finanzierung übernahm das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ziel ist es gemeinsam mit Kooperationspartnern aus dem Senioren-, Sozial- und Gesundheitswesen in einem Netzwerk funktionierende Strukturen für die Umsetzung von Bewegungsangeboten für Hochaltrige am Wohnort zu schaffen.

Zielsetzung

Ziel ist es sehr alte Menschen, die bisher nicht sportlich aktiv waren, für ein Bewegungsangebot im Verein zu gewinnen. Die Bewegung im Verein soll dazu beitragen, die Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten und eine drohende stationäre Pflegebedürftigkeit zeitlich hinauszuschieben oder zu verhindern. Bewegung für Hochaltrige ist nicht nur gesund, es ist die notwendige Voraussetzung zur Aufrechterhaltung von Selbständigkeit im Alltag.

Das Programm „Aktiv-bis-100“ bietet folgende Chancen:

• Spaß an Bewegung erleben mit Gleichaltrigen
• Gleichgewichtsübungen schulen die Sicherheit
• Gehtraining macht mobiler
• Kräftigungsübungen stärken die Muskulatur
• Koordinationsübungen fordern Geist und Körper
• Dehnübungen erhöhen die Beweglichkeit
• Bewegung zu Musik verbreitet Lebenslust