Tolles Ergebnis für Hessen Turner

| Erstellt von Dirk Speier | Gerätturnen männlich Sport

Mit zweimal Gold, einmal Silber und einer Bronzemedaille kehrt das Turn Team Hessen erfolgreich vom Deutschland-Pokal zurück. Die Lausitz-Arena in Cottbus war Austragungsort des Mannschaftskampfs der Landesturnverbände.

Für dieses Ergebnis wurden die Hessen zudem als bester Landesturnverband Deutschlands geehrt! In der Tat ging es für die Turner der Altersklasse 11/12 am Samstagvormittag gut los. Mit einem souveränen Auftritt und gut fünf Punkten Vorsprung wurde der Niedersächsische Turner-Bund und der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund deutlich auf Distanz gehalten. Mit Jukka Nissinen stellten die Hessen zudem den Sieger in der Einzelwertung und auch Niklas Eckhard war mit Platz vier unter den Besten zehn. Zur Siegermannschaften gehörten außerdem Gabor Sutterlüty als elfter und Daniel Roubo der auf Platz 13 landete.

In der Altersklasse 13/14 turnte die Hessische Mannschaft in der Besetzung: Pascal Brendel, Aslan Ün, Lasse Kleinstück und Jonathan Vara. Mit einer starken Leistung am letzten Gerät (Boden), konnten die Jungs das Team des Badischen Turner-Bundes noch abfangen und sich die Bronzemedaille sichern. Ebenfalls Bronze sicherte sich Pascal Brendel in der Einzelwertung. Mit Blick auf die Junioren-Europameisterschaft (JEM) im nächsten Jahr zeigte Pascal dabei ein an Schwierigkeit deutlich aufgestocktes Programm, bei dem jedoch noch nicht alles perfekt gelang.

Zweifelloser Höhepunkt am Samstagabend war der Wettkampf der AK 15-18. Das Hessische Team ging als einer der Mitfavoriten ins Rennen, und so turnten sie auch: kämpferisch, konzentriert, mit hohem Engagement und erstaunlich sicher! Die Hessen, mit den Zwillingen Glenn und Lewis Trebing, Moritz Müller und Niklas Neuhäusel, übernahmen vom ersten Gerät an die Führung und gaben diese nicht mehr ab. Mit nahezu vier Punkten Vorsprung hatte man die ebenfalls starken Berliner sicher im Griff. Dritter wurde der Schwäbische Turnerbund. In der Einzelwertung holte Glenn Trebing die Silbermedaille, während sein Bruder Lewis auf einem guten fünften Platz landete.

Der Sonntagvormittag gehört traditionell den jüngsten Turnern dieser Veranstaltung. Der Hessische Turnverband, der mittlerweile für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt ist, ging in der AK 9/10 mit gleich zwei Mannschaften an den Start. Die erste Mannschaft mit Jack Hatch, Timo Eckhard, Martin Walter und Arne Heinz hatte das Zeug um den Sieg mitzukämpfen. In einem engen Dreikampf verpassten die Hessen mit nur 0,175 Punkten letztendlich den Sieg und erkämpften sich hinter dem Team Nordrhein-Westfalen die Silbermedaille. Auf Platz drei folgte der Schwäbische Turnerbund. Mit Platz vier bis sechs in der Einzelwertung gehören die Hessischen Nachwuchsturner ebenfalls zu den Besten in Deutschland.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Auf der Facebook-Seite "Gerätturnen in Hessen" sind zudem einige Fotos und Videos zu finden. 

Sieger der AK 15-18. Foto: Yves Matthess

Sieger der AK 11/12. Foto: Yves Matthess

Platz 3 in der AK 13/14. Foto: Yves Matthess