Erfolgreiches Wettkampfwochenende im Nachwuchsleistungssport

| Gerätturnen weiblich Trampolinturnen Leistungssport Wettkampfsport

Hinter den hessischen Athlet*innen aus dem Nachwuchsleistungssport liegt ein erfolgreiches Wettkampfwochenende.

Neben den Gerätturnern bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und den Gymnastinnen beim ersten Präsenzwettkampf seit langem waren auch Valentin Risch und Miguel Feyh beim Coimbra Gym Fest in Portugal im Einsatz. Während Miguel Feyh seine Übung leider abbrechen musste, erreichte Valentin Risch den dritten Platz.

Ebenfalls mal wieder Wettkampfluft schnuppern konnten die Gerätturnerinnen der Altersklassen (AK) 9 - 11, die beim Turntalentschul-Pokal bzw. Kaderturn-Cup in Dortmund am Start waren. Pandemiebedingt wurde dieser Wettkampf dezentral an drei Standorten durchgeführt.

In der AK 9 belegte die Turntalentschule (TTS) Gabi Weller (Wetzlar) den ersten Platz im bundesweiten Vergleich, die TTS Frankfurt erreichte den dritten Rang in Dortmund und platzierte sich in der bundesweiten Wertung auf Rang vier. Durch ihre guten Leistungen haben drei Turnerinnen aus Wetzlar die Norm für eine Einladung zum Bundeskadertest erreicht. Das Team aus Frankfurt hatte leider keinen guten Tag erwischt.

Die Teamwertung der AK 10 konnte das Team der TTS Frankfurt für sich entscheiden und rangierte damit bundesweit auf Platz zwei.

In der AK 11, in der der Kaderturn-Cup ausgetragen wurde, erreichten Valasia Konstantinidou (TuS Eintracht Wiesbaden) und Eva Ruppert (TSG 1896 Wellerode) die Plätze sechs und neun.

Zu den vollständigen Ergebnislisten der Gerätturnerinnen geht es hier.

Valentin Risch, Dritter beim Coimbra Gym Fest in Portugal Foto: Kai Peters