Blumenstein Deutscher Meister über die Langdistanz

| Erstellt von Sabine Rothaug | Orientierungslauf Wettkampfsport Sport

Im Wald von Trampe nahe Eberswalde bei Berlin kämpften die Deutschen Orientierungsläufer um die Titel über die Langdistanz. Nach 16,6 km Luftlinie sicherte sich Bojan Blumenstein (OSC Kassel) in der Herrenhauptklasse im teils feingliedrigen flachen Gelände mit knapp zwei Minuten Vorsprung den Titel.

Nach längerer Krankheit feierte der in Norwegen sesshafte Hesse erfolgreich sein nationales Comeback. Caroline Hoffmann (D 40, SC Helsa) lief mit einem klaren Vorsprung von knapp vier Minuten zum Sieg. Helmut Blumenstein (H 60, OSC Kassel) spielte im ehemaligen Militärgelände ebenfalls sein technisches Können aus und sicherte den zweiten Titel für die Familie. Michael Thierolf (H 55, TSG Bad König) musste sich nur seinem Dresdner Konkurrenten Jens Leibinger geschlagen geben und wurde in der Königsdisziplin Deutscher Vizemeister. Mit Maren Guthier (D 18, TSG Bad König), Sabine Rothaug (Damenhauptklasse) und Petra Speh-Rothaug (D 60, beide OSC Kassel) verpassten gleich drei Hessen mit dem undankbaren vierten Rang das Podium nur knapp. Louisa Kollenbach (D 12, SC Helsa) und Martin Gertenbach (H 75, OSC Kassel) sicherten sich mit Platz fünf und sechs ebenfalls noch einen Diplomrang.

Am Tag drauf stand der Deutschlandcup an, eine Vereinsstaffel, bei der Jung und Alt zusammen gegeneinander antreten. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle von Hendrik Holzhauer und Sabine Rothaug konnte der OSC Kassel nicht in optimaler Besetzung an den Start gehen. Niklas Holzhauer, Friedrich von Uckro, Petra Speh-Rothaug und Helmut Blumenstein schafften die Grundlage für eine rasante Aufholjagd durch Bojan Blumenstein, der die Kasseler Staffel als bestes hessisches Resultat auf Platz 14 ins Ziel lief. Die TSG Bad König (Cedric Guthier, Tim Uster, Elisabeth Schintgen, Jana Kunkelmann, Michael Thierolf) erlief Rang 29 und die erste Staffel des SC Helsa (Caroline Hoffmann, Martin Gertenbach, Louisa Kollenbach, Valentin Kollenbach, Leon Kollenbach) Rang 33. Mit dem Deutschlandcup ist die nationale Orientierungslaufsaison vorbei. Regional stehen Ende Oktober noch die Hessischen Meisterschaften über die Langdistanz und der Sprintstaffel auf dem Programm, wo ein letztes Mal für dieses Jahr um Edelmetall gekämpft wird.