Potenzial bei hessischem Turnnachwuchs

| Erstellt von Christina Leinwather | Gerätturnen weiblich Sport

Mit einer durch das Wettkampfgeschehen begleitenden Moderation konnten sich die Zuschauer in der gut besuchten Baunataler Rundsporthalle an den Leistungen der 77 hessischen Nachwuchsturnerinnen am Pfingstsamstag erfreuen. Diese gaben sich beim Ausrichter, der GSV Eintracht Baunatal, ein Stelldichein und kämpften um den Hessischen Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaftstitel in den Altersklassen 7/8 und 9-11 Jahre.

Bei den Jüngsten, für viele der erste richtige Wettkampf, gingen neun hessische Mannschaften an den Start und zeigten beim ersten Kräftemessen anspruchsvolle Übungen. Der TV Elz 1 sicherte sich mit 159,90 Punkten den Sieg, gefolgt von der Eintracht Frankfurt mit 158,10 Punkten und der KTV Wetzlar, die 156,60 Punkte erreichte.

Danach ging es für die Altersklasse 9-11 Jahre um den Titel der Hessischen Nachwuchs- Mannschaftsmeisterschaft. Insgesamt stellten sich sechs Mannschaften diesem Wettkampf. Der TSV Heusenstamm überzeugte mit einer soliden Mannschaftsleistung und sicherte sich mit 176,78 Punkten die Goldmedaille und den vom Ausrichter gespendeten Pokal. Das spannende Duell um die Plätze zwei und drei konnten die Turnerinnen der TSG Wellerode mit 170,50 Punkten vor dem TuS Eintracht Wiesbaden 170,25 Punkten für sich entscheiden.

Landesliga-Entscheidungen

Der Pfingstsonntag gehörte der hessischen Landesliga, wo insgesamt drei Entscheidungen ausgeturnt wurden. In der Landesliga IV Nord endete die Saison mit dem Tabellensieger TV Fulda Horas. Den zweiten Platz belegte GSV Eintracht Baunatal 2 mit knapp zwei Punkten Vorsprung vor der TSG Nordwest-Frankfurt.

Im Finale der Landesliga II sicherte sich der Titelverteidiger des ersten Wettkampftages im Frühjahr, die FTSV Heckershausen I, den Sieg und schaffte damit den Aufstieg in das Landesliga-Oberhaus für die kommende Wettkampfsaison. Die Mannschaften des TSV Heusenstamm I und der TV Bürstadt belegen die Plätze zwei und drei.

Saisonstart hatten die Turnerinnen der Landesliga I, die den Wettkampfmarathon mit folgender Tagesplazierung abgerundet hatten: Mit erturnten 162,60 Punkten sichert sich der TV Eschhofen I den Tagessieg beim ersten Kräftemessen in der Landesliga I. Die SGK Bad Homburg (161,35 Punkte) und der GSV Eintracht Baunatal I (162,60 Punkte) haben sich mit Platz zwei und drei eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte im hessischen Landesliga-Oberhaus geschaffen.

Ein großer Dank gilt dem GSV Eintracht Baunatal für die gut organisierte Ausrichtung dieses Wochenendes.

Die Siegerehrung der AK 9-11 Jahre. Foto: Stefan Kurz

Die Teilnehmerinnen der Landesliga IV. Foto: Katja Leib.