Trampolinnachwuchs beim Landeskinderturnfest in Gießen

| Erstellt von Anke Dannenberg | Trampolinturnen Sport

Knapp 100 Kinder waren für die Trampolinwettkämpfe im Rahmen des 9. Hessischen Landeskinderturnfestes nach Gießen gekommen. Dank des fleißigen HTV-Aufbau-Teams war die Trampolin-Halle bestens vorbereitet und mit nagelneuen Eurotramp Ultimate Geräten ausgestattet worden. Mit kreativen Ideen wurden kleinere Probleme und auch der Aufbau der Kampfgerichte gelöst, so dass es pünktlich losgehen konnte.

Hessische Nachwuchsmeisterschaften

Den Anfang machten die Kinder, die bereits in der letzten Woche bei den Hessischen Einzelmeisterschaften teilgenommen hatten. Sie zeigten den Nachwuchshüpfern schon sehr schwierige Übungen, die Zuschauer und die jüngeren Turner staunten bei der Vielzahl an Salti und Doppelsalti. Den Sieg in dieser Klasse sicherte sich Maya Möller (TG Dietzenbach) vor Miguel Feyh (DTV Die Kängurus) und Eva Amrein (TG Dietzenbach).

Weiter ging es mit den ganz kleinen Trampolinhüpfern. Bei den Sechs- bis Siebenjährigen turnten Jungs und Mädchen zusammen in einer Klasse. Hessische Meisterin wurde Diana Epp (TV Dillenburg) vor Felix Brix (DTV Die Kängurus) und Linus Schönauer (Frankfurt Flyers).

Bei den 8/9-jährigen Mädchen ging der Sieg nach Frankfurt: Recht deutlich gewann Carla Siegel (Frankfurt Flyers) vor Leia Sauerwald (TV Dillenburg) und Solea Schierz (TV Schaafheim). Konrad Kitz (SG Frankfurt-Nied) sicherte sich souverän den Titel bei den 8/9-jährigen Jungs. Ihm folgten Johann Hwang (TV Dillenburg) und Leo Seulberger (TV Breckenheim) auf den Plätzen zwei und drei.

Die Meisterklasse der 10/11-jährigen Mädchen gewann Junice Lee (TV Büttelborn). Vizemeisterin wurde Lilly Beier (Trampolinturnen Niedernhausen) knapp vor Mira Schwalm (SG Frankfurt-Nied). Eine klare Sache war die Klasse der 10/11-jährigen Jungs: Pascal Kern gewann mit über fünf Punkten Vorsprung vor Janis Kowollik (beide SKV Mörfelden). Zwei Punkte dahinter kam Julius Bille (Frankfurt Flyers) auf den dritten Platz.

Landesnachwuchswettkampf

Parallel zu den Meisterschaftswettkämpfen fand der Landesnachwuchswettkampf statt. Die jüngsten Mädchen waren acht bzw. neun Jahre alt. Hier gewann Nane Jacob (TV Breckenheim). Zweite wurde Jana Gräbe (TV Dillenburg), Dritte Celine Schug (TV Büttelborn). Bei den etwas älteren Mädchen, zehn und elf Jahre, sicherte sich Mia Seulberger den Sieg. Ihr folgten Tamina Raab-Davis (beide TV Breckenheim) und Lea Noll (TG Dietzenbach).

In der Klasse der 12-14-jährigen Mädchen gewann Maya Mauer (Trampolinturnen Niedernhausen) vor Emily Hanstein und Freya von der Fecht (beide TSV Cappel). Im Landesnachwuchswettkampf gab es nur eine Klasse für alle Jungs von 10 bis 14 Jahren. Nur 0,65 Punkte trennte Ilyas Keledjiev (TSV Cappel) als Sieger vor Paul Marticke (SKV Mörfelden), der Zweiter wurde. Auf den dritten Platz kam Aaron Vetter (TG Dietzenbach).

Kaum eine Stunde später hatten die Helfer die Halle schon wieder leergeräumt und die LKWs folgten lauter glücklichen Kindern in Richtung Heimat.

Zu den Ergebnissen

Carla Siegel (Frankfurt Flyers) gewann bei den 8-9 Järhigen. Foto: Tim Dannenberg