Saison-Auftakt beim Halloween-Turnier

| Erstellt von Ilona Kostukov | Rhythmische Sportgymnastik Sport

Am 2. November richtete der TB Oppau das sechste Halloween-Turnier in Ludwigshafen aus. Neben Vereinen aus vielen Teilen Deutschlands gab es auch internationale Konkurrenz aus Luxemburg, Litauen, Frankreich und der Schweiz.

An den Start gingen auch zahlreiche hessische Gymnastinnen der Wettkampfklasse. In der Kinderwettkampfklasse 9 starteten acht hessische Gymnastinnen, die ihre Ohne-Handgerät- und eine Geräteübung nach Wahl präsentieren durften. Unter 15 Teilnehmerinnen erturnte sich Marina Lopotenco von der TTS Sprendlingen mit ihrer Ohne-Handgerät- und Seilübung insgesamt den vierten Platz. Knapp dahinter platzierte sich ihre Vereinskameradin Emily Maier auf Platz fünf und belegte mit den Keulen sogar den ersten Rang.

Victoria Fischer von der TTS Sprendlingen turnte sich auf den siebten Platz in der KWK9. Den achten Platz erreichte Rosalie Caruso von der TSG Neu-Isenburg, gefolgt von Lisa Schneider von der TTS Sprendlingen mit dem neunten Platz. Die Plätze zwölf und 13 gingen an Lea Mazzotta und Maria Schneider aus Sprendlingen. Von der Eintracht Frankfurt turnte Susana Pirau nur eine Übung und erreichte den 15. Platz.

Am Nachmittag präsentierten sich dann die Schülerinnen vor dem Kampfgericht. In der Schülerinnenwettkampfklasse 11 ging Emma Pauline Hempel von der TSG Neu-Isenburg an den Start und platzierte sich mit ihrer Ohne-Handgerät und Keulenübung insgesamt auf dem elften Platz unter 22 Gymnastinnen. In der Schülerinnenwettkampfklasse 12 starteten am Abend fünf Gymnastinnen mit jeweils zwei Geräteübungen nach Wahl. Leana Müller von der TSG Neu-Isenburg turnte mit dem Reifen und dem Ball und erreichte den vierten Platz.

Für viele der hessischen Gymnastinnen war das Halloween-Turnier der erste Wettkampf der neuen Saison, an dem erstmals die neuen Übungen präsentiert werden konnten. Damit bot das Turnier in Ludwigshafen eine gute Gelegenheit, um erste Wettkampferfahrungen in der neuen Saison zu sammeln.

Die Mannschaften aus Sprendlingen (links) und Neu-Isenburg (rechts). Foto: Ilona Kostukov und Patricia Rupp