Hessischer Nachwuchs erfolgreich beim 2. Princess Cup in Luxemburg

| Erstellt von Ilona Kostukov | Rhythmische Sportgymnastik Sport

Fünf hessische Nachwuchsgymnastinnen der Wettkampfklasse, alle von der SKG Sprendlingen, nahmen am 1. Juni am 2. Princess Cup der Rhythmischen Sportgymnastik in Luxemburg teil. Das internationale Turnier fand in einer festlich geschmückten Halle unter einem Prinzessinnen-Motto statt und bot neben einem spannenden Wettkampf auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Gala-Auftritten.

Im Jahrgang 2013 startete Emilia Pticyn in der Kategorie 2013 B. Sie konnte mit ihrer Ohne-Handgerät-Übung die meisten Punkte in der B-Kategorie sammeln und erturnte sich durch ihre Leistung und ihren Ausdruck den 1. Platz unter sechs Gymnastinnen. Emilia wurde eine „Princess Schärpe“ und ein Prinzessinnen-Diadem aufgesetzt, wodurch sich die sechsjährige Emilia bei der Siegerehrung wie eine kleine Prinzessin fühlen durfte.

In der Kategorie 2011 C turnte Aleksandra Alles, für die es das erste Turnier überhaupt war. Aleksandra konnte ihre Aufregung vor dem ersten Auftritt gut verbergen und präsentierte selbstsicher eine Ohne-Handgerät-Übung zu russischer Musik. Im Gesamtergebnis erreichte Aleksandra den 9. Platz unter 13 Gymnastinnen.

In der Kategorie Jahrgang 2010 B gab es ein großes Teilnehmerfeld von 21 Gymnastinnen. Hier starteten Victoria Fischer, Lisa Schneider und Marina Lopotenco. Victoria konnte in ihrer Ballübung alle Abwürfe fangen und die im Training geübten gerätetechnischen Schwierigkeiten zeigen. Sie verbesserte sich damit im Vergleich zu den vorherigen Wettkämpfen und schaffte es trotz großer Konkurrenz mit dem 10. Platz in die „Top Ten“. Mit dem Ball wurde Victoria Vierte. Auch Lisa Schneider beeindruckte, trotz kleinem Verlust, mit einer sicheren Ballhandhabung. In der Einzelwertung im Ball erreichte Lisa sogar den 3 .Platz, womit auch sie ihre Leistung steigern konnte. Im Endergebnis erzielte Lisa damit einen guten 9. Platz. Überraschen konnte in der Kategorie 2010 B Marina Lopotenco, die in der Einzelwertung im Ball und in der Ohne-Handgerät-Übung jeweils den 1. Platz von 21 Gymnastinnen erreichte. Marina turnte verlustfrei und selbstsicher und setzte sich mit ihrer Leistung gegen 20 andere Gymnastinnen durch. Insgesamt freute auch Marina sich, auf den 1. Platz des Siegerpodest steigen zu dürfen und ein „Princess“-Schärpe und Diadem entgegennehmen zu dürfen.

Die teilnehmenden hessischen Nachwuchsgymnastinnen konnten ihre Leistungen zum Saisonende steigern und freuten sich über die neue Wettkampferfahrung und die erfolgreichen Platzierungen.

Die Mädchen der Wettkampf- und Leistungsklasse. Foto: Anna Lee

Die Mädchen der Wettkampf- und Leistungsklasse. Foto: Anna Lee

Marina Lopotenco auf Platz 1. Foto: Ludmilla Lopotenco | Lisa Schneider. Foto: Julia Schneider

Emilia Pticyn. Foto: Valeria Pticyn