Titel gehen nach Lützelhausen und Bornheim

| Erstellt von Holger Schweig | Zweier-Prellball Sport

Der TV Lützelhausen und die TG Bornheim stellen die Hessischen Vereinsmeister 2018 im Zweier-Prellball. Die TG Camberg war am 25. November Ausrichter beim großen Finalspieltag in der Kreissporthalle.

Obwohl die Anzahl der Frauenteams in der Landes- und Verbandsliga gleichgeblieben ist, reisten leider nur zwei Mannschaften zu den Vereinsmeisterschaften an. Um diesen beiden Teams trotzdem einige Partien zu ermöglichen, spielten die Frauen außer Konkurrenz bei den Männern B mit und traten anschließend gegeneinander an. Diese Finalpartie konnten die Titelverteidigerinnen des TV Lützelhausen klar für sich entscheiden, der TSV Ernsthausen wurde zweiter.

Bei den Männern gingen immerhin acht Vereine an den Start, die in zwei Gruppen den Titel ausspielten sowie den Auf- und Abstieg ausspielten. Am Ende des Spieltags kam es in der A-Gruppe zum erwarteten entscheidenden Duell zwischen dem Titelverteidiger der TG Bornheim und dem Vizemeister des Vorjahres, dem TV Esch. Hier konnte sich die TG Bornheim gegen das neuformierte Team aus dem Taunus mit 12:6 durchsetzen. Neuling TV Lützelhausen A gelang der Klassenerhalt. Mit einem 12:6 gegen den TSV Ernsthausen und einem 13:5 gegen den ersatzgeschwächten TV Eschersheim, der nach 30 Jahren in der A-Gruppe den Gang in die B-Gruppe antreten muss, kam der Aufsteiger sogar noch aufs Siegerpodest. In der B-Gruppe gelang dem TV Kostheim mit sicheren Siegen gegen den VSV Langenselbold und den TV Lützelhausen B der direkt Wiederaufstieg in die A-Gruppe.

Im entscheidenden Duell setzt sich die TG Bornheim gegen den TV Esch durch. Foto: Holger Schweig