Lana Maroldt mit Platz 9

| Gerätturnen weiblich Sport

Für die Deutschen Jugendmeisterschaften am 25. und 26. Mai in Bretten hatten sich insgesamt sieben hessische Turnerinnen in den verscheidenen Altersklassen 12-15 Jahre qualifiziert.

"Wir sind sehr froh, dass sieben Turnerinnen den Sprung zu den Deutschen Jugendmeisterschaften geschafft haben. Dies ist ein Erfolg. Nun müssen wir weiter aufholen, um den Rückstand auf die vorderen Plätze zu verringern", konstatierte Sportdirektor Marc Hansen.

Kleine Medaillenchancen hatte Lana Maroldt (VfL Goldstein) in der AK 15. Jedoch patzte sie und erzielte 43,568 Punkte und damit Rang neun. Jedoch fehlten ihr nur 1,4 Punkte auf den dritten Platz. Den 18. Rang belegte Leonie Kurz (TSG Wellerode) mit 41,292 Punkten.

In der AK 14 waren Lilly Pöpperl (TSG Niedergirmes) und Carla Hornung (TSG Ffm.-Oberrad) am Start. Lilly schaffte mit 42,701 Punkten den elften Rang. Dahinter rangierte Carla mit 40,602 Punkten auf dem 18. Platz. Verletzungsbedingt fehlten Tabea Preuß (GSV Eintracht Baunatal) und Nancy Ceynowa (TSV Heusenstamm).

In der AK 13 hatte sich Thea Klämt vom TV Elz als einzige hessische Turnerin qualifiziert. Sie turnte solide und erzielte 40,702 Punkte. Dies bedeutete Rang neun.

Ergebnisse

Lana Maroldt (AK 15) am Balken. Foto: Irene Liske