Hessische Gymnastinnen bei den Deutschen Meisterschaften & Jugendmeisterschaften

| Erstellt von Nancy Burger | Rhythmische Sportgymnastik Sport

Der TSV Nürnberg richtete in diesem Jahr die höchsten deutschen Titelkämpfe aus, es wurde ein spannendes Wochenende. Die beiden für den TV Eschborn startenden hessischen Einzel-Gymnastinnen Inga Stewens und Kim Jessica Wahnke waren mit der hessischen Landestrainern Irina Martens und Stützpunktrainerin Luba Kar nach Nürnberg gereist.

Bereits im laufe des Donnerstags konnten die Gymnastinnen Trainingseinheiten absolvieren und sich mit der Halle vertraut machen. Am Freitagmorgen eröffnete die Juniorinnen der Altersklasse 13 das Wettkampfwochenende.

Inga turnte drei schöne Übungen mit dem Seil, dem Ball und dem Band. Die Übung mit den beiden Keulen verunglückte ihr leider. Sie belegte Platz acht im Feld der 36 Gymnastinnen und qualifizierte sich mit dem Seil und dem Ball für das Finale,. Hier belegte sie mit dem Seil Platz vier und wurde 5. im Finale mit dem Ball. Die neue Deutsche Meisterin der Juniorinnen Leistungsklasse 13 kommt mit Daria Varfolomeev vom TSV Schmiden.

Zum Abschluss der Mehrkämpfe waren am Samstagnachmittag die 23 Gymnastinnen der Meisterklasse im Alter von 16 Jahre und älter angetreten, ihre neue deutsche Meisterin zu küren. Den Titel sicherte sich Emeli Erbes vom TSV Schmiden. Kim Wahnke zeigte vier solide Übungen, die in der Gesamtwertung mit Platz fünf und dem Erreichen der Gerätefinale Reifen, Keule und Band belohnt wurden. Im Finale mit dem Reifen und den Keulen belegte Kim je Platz sechs, mit dem Band wurde Sie siebte.

Inga Stewens im Seil-Finale. Foto: Nancy Burger

Kim Jessica Wahnke mit dem Reifen im Mehrkampf am Samstag Nachmittag. Foto: Nancy Burger

Inga Stewens im Finale mit dem Ball. Foto: Nancy Burger

Kim Jessica Wahnke bei der Übung mit den beiden Keulen. Foto: Nancy Burger