Jukka Nissinen setzt noch eine drauf!

| Erstellt von DTB | Gerätturnen männlich Leistungssport

Am letzten Tag des European Youth Olympic Festivals (EYOF) 2022 gingen noch einmal fünf deutsche Junior*innen in vier Gerätfinals an den Start und kämpften um die Medaillen. Mit dabei unser Hesse Jukka Nissinen, der am Barren sensationell die Goldmedaille abräumte.

Als Achter der Qualifikation ging es für Jukka Nissinen im Barrenfinale als Erster ans Gerät. Mit fokussiertem Blick startete der 16-Jährige der Eintracht Frankfurt in seine Übung und lieferte seine beste Leistung bei dem European Youth Olympic Festival. Das i-Tüpfelchen der souverän durchgeturnten Übung war der Abgang: nach dem gebückten Doppelsalto rückwärts bewegten sich Nissinen's Füße keinen Zentimeter mehr. Mit der besten Ausführungsnote des Finales turnte er sich insgesamt zu 13,566 Punkte. Eine Leistung, die keiner mehr schlagen sollte. Radomyr Stelmakh (UKR) holte sich mit dem höchsten Ausgangswert sowie 13,300 Punkten die Bronzemedaille und der Bulgare Bazhidar Zlatanov Silber mit 13,466 Punkten.

"Wenn wir uns die Goldmedaille von Jukka anschauen, wäre dies ohne die Arbeit mit seinem Heimtrainer und Vater Mauno Nissinen nicht möglich gewesen. Ein großer Dank geht deshalb vor allem an alle Heimtrainer für die Arbeit und Vorbereitung des EYOF."

Jens Milbradt, Nachwuchsbundestrainer der Männer

Auch am Reck hatte sich Jukka einen Platz im Finale erturnt. Mit weniger als einem Zehntelpunkt Rückstand auf Platz zwei wurde er dort Sechster.

Herzlichen Glückwunsch!