Das sind die Sieger*innen der Rope-Skipping-Advents-Challenge

| Erstellt von Cara Spinken | Rope Skipping Online-Challenges

Anfang Dezember riefen der Hessische Turnverband (HTV) und die Hessische Turnjugend (HTJ) gemeinsam zu mehr Bewegung während der Adventszeit auf. Mitmachen konnte jede*r, der*die eine (Smartphone-) Kamera und ein Seil zuhause hatte. Insgesamt stellten sich am dritten Adventswochenende über 300 Athlet*innen der ausgerufenen Adventschallenge.

In den zwei Kategorien „Easy Jump“ und „Speed“ konnten alle gemeldeten Teilnehmenden ihr Können unter Beweis stellen und sich mit ihrer Altersklasse messen. In beiden Wettbewerben hieß es, in 30 Sekunden so viele Sprünge wie möglich zu absolvieren. Den Bestwert der Männer (altersunabhängig) in der Kategorie „Easy Jump“ erreicht Moritz Kumpf von TSV Höchst mit 133 Sprüngen. In der Kategorie „Speed Jump“ sicherte sich Jonas Bausch vom TV 1894 Nieder-Beerbach diese Auszeichnung mit 84,5 Sprüngen. Bei den Frauen dominierte Lilly Kumpf vom TSV Höchst und erreichte in beiden Kategorien den Bestwert (Easy Jump: 127,5 Sprünge, Speed Jump: 84,5 Sprünge). Wir sagen herzlichen Glückwünsch, macht weiter so!

Besonders freut uns, dass wir Teilnehmende aus allen Altersklassen für unsere Challenge begeistern konnten. Die jüngsten Teilnehmenden fanden sich in der Altersklasse sieben Jahre und jünger wieder. Die erfahrensten Athlet*innen haben gezeigt, dass man auch mit über 50 Jahren noch eine super Performance abliefern kann. Am stärksten vertreten war die Altersklasse "Easy Jump" AK 08-11 weiblich mit 61 Teilnehmerinnen aus über 20 Vereinen.

Der Verein TSV Höchst meldete die meisten Sportler*innen zu unserer Challenge an, was sich schlussendlich auszahlte: So ist der TSV Höchst ebenfalls der Verein mit den meisten Treppchen-Platzierungen. Vielen Dank für die rege Teilnahme!

Alle weiteren Ergebnisse der "Adventschallenge - Rope Skipping für alle" findet ihr hier

Wir bedanken uns bei allen Vereinen und Einzelstarter*innen für die Teilnahme und gratulieren herzlich zu euren Platzierungen! Ein besonderer Dank geht an allen Kampfrichter*innen für das fleißige und schnelle auswerten der Videos.