Elwetritsche-Pokal RSG 2019

| Erstellt von Nancy Burger | Rhythmische Sportgymnastik Sport

Bereits zum 10. Mal fand der Elwetritsche Pokal des TV Dahn statt. Die Gymnastinnen treten hier als Team an, um die begehrten Elwetritsche Pokale zu gewinnen. Jeder dieser Pokale ist ein Unikat, da sie exklusiv designed werden.

Die Elwetritsch ist ein vogelähnliches Fabelwesen, von dem in Südwestdeutschland und vor allem in der Pfalz berichtet wird. In drei Kategorien, nach Altersklassen unterteilt, starteten am 25. Mai insgesamt 32 Mannschaften.

In der Kategorie eins war die TTS Sprendlingen mit drei Teams angetreten, die Gymnastinnen der Kinderleistungsklasse zeigten ihre Übung Ohne Handgerät. Die TTS Sprendlingen 1 in der Besetzung Emily Maier, Lilly Yena Lee, Marina Lopotenco und Victoria Fischer freuten sich über ihren erturnten Elwetritsche Pokal, den sie für den 1. Platz überreicht bekamen.

Yelisaveta Yefimova, Veronika Kruglova, Maria Schneider und Emilia Pticyn bildeten das Team der TTS Sprendlingen 3 und  belegten Platz sechs vor TTS Sprendlingen 2 auf Platz sieben mit Lisa Schneider, Lea Mazzotta, Luna Bina Lee und Anastasia Alekseikina.

In der Kategorie zwei war es besonders spannend, hier starteten gleich mehrere frischgebackene Deutsche Meisterinnen. Das Schwestern-Team Melissa und Meryem Kar, erreichte den zweiten Platz für die SKG Sprendlingen vor dem TV Eschborn auf Platz drei, für den Aleksandra Viktoria Nagel und Giulia Gölz angetreten waren. Besonders gefreut haben wir uns über den Start von Inga Stewens in der Kategorie drei, Inga zeigte ihre Ball- und Keulenübung in Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaft. Im Team für den TV Eschborn belegte Sie zusammen mit Kim Jessica Wahnke Platz zwei.

Inga Stewens mit dem Ball. Foto: Nancy Burger

Veronika Kruglova, TTS Sprendlingen. Foto: Nancy Burger

Kim Jessica Wahnke und Inga Stewens. Foto: Nancy Burger