OSC Kassel Deutscher Staffelmeister

| Erstellt von Sabine Rothaug | Orientierungslauf Sport

Die hessischen Läuferinnen und Läufer sicherten sich bei den vom MTK Bad Harzburg ausgerichteten Deutschen Meisterschaften drei Medaillen. In der Damenhauptklasse gab es eine rasante Aufholjagd und der OSC Kassel sicherte sich überraschend den Titel. In der Herrenhauptklasse gingen mit Silber für den OLV Steinberg und Bronze für den OSC Kassel gleich zwei Medaillen nach Hessen.

Bei den Deutschen Staffelmeisterschaften im Orientierungslauf bewies der OSC Kassel einmal mehr nationale Spitze. In der Damenhauptklasse sicherten sich Kirsten Muche, Sabine Rothaug und Karin Schmalfeld überraschend den Titel. Die drei erhofften sich, mit guten Läufen um die Silbermedaille laufen zu können, sahen aber die Favoritinnen aus Dresden als unschlagbare Konkurrenten an. Muche lief eine souveräne Startstrecke und schickte Sabine Rothaug mit zehn Minuten Rückstand auf die Führenden auf Platz neun liegend auf die Strecke. Die Kasslerin startete eine fulminate Aufholjagd. Trotz kleiner Fehler auf der Strecke überholte sie Konkurrentin um Konkurrentin. Auf den letzten Posten passierte Rothaug nach einem starken Rennen auch die führende Dresdner Staffel und übergab mit elf Sekunden Vorsprung an Schlussläuferin Karin Schmalfeld. Die erfahrene Orientierungsläuferin spielte ihre orientierungstechnischen Fähigkeiten und ihren Kampfeswillen perfekt aus. Mit einer Minute Vorsprung liefen die drei Kasselerinnen am Ende zum historischen Deutsche Meistertitel für den OSC.

Auch in der Herrenhauptklasse stellten die Hessen nach der DM Mittel einmal mehr ihr Können unter Beweis. Cedric Guthier lief für den OLV Steinberg eine starke Startstrecke und übergab auf Platz zwei mit nur zwölf Sekunden Rückstand an Altmeister Ingo Horst. Dieser musste einen Läufer passieren lassen, schickte WM-Starter Toby Scott jedoch noch in Sichtweite zur Aufholjagd. Scott stellte erneut seine starke Form unter Beweis, verringerte den Abstand auf die Führenden um mehr als zwei Minuten und sicherte den Südhessen die Silbermedaille. Gut zwei Minuten hinter Steinberg lief die erste Herrenstaffel des OSC Kassel zu Bronze. Sebastian Bergmann kam mit nur 30 Sekunden Rückstand auf Patz fünf liegend von der Startstrecke. Christoph Brandt verlor einen Platz und schickte Bojan Blumenstein, der erst kürzlich bei der WM die deutsche Staffel erfolgreich ins Ziel geführt hatte, als Schlussläufer ins Rennen. Blumenstein überholte drei der vor ihm gestarteten Läufer und sicherte den guten dritten Rang für Kassel.

Mit dem Erlaufen von drei der sechs Medaillen ist Hessen erneut das erfolgreichste Bundesland in den Hauptklassen. Auch bei den Senioren trumpften die hessischen Sportlerinnen auf. Petra Speh-Rothaug, Monika Müller und Claudia Greiner sicherten sich mit Silber die dritte nordhessische Medaille.

Deutsche Staffelmeister in der Damenhauptklasse vom OSC Kassel von links: Karin Schmalfeld, Sabine Rothaug, Kirsten Muche. Foto: Eike Bruns

Die Medaillengewinner der Herrenhauptklasse von links: Post SV Dresden (Moritz Döllgast, Philipp Müller, Matthias Kretzschmar), OLV Steinberg (Toby Scott, Ingo Horst, Cedric Guthier), OSC Kassel (Sebastian Bergmann, Bojan Blumenstein, Christoph Brandt). Foto: Sabine Rothaug