Starkes Niveau beim Deutschland-Cup

| Erstellt von Erich Kalhöfer | Gerätturnen männlich Sport

Die Trauben hingen in diesem Jahr beim DTB-Cup im Gerätturnen am 4./5. Mai in Hösbach (Aschaffenburg) sehr hoch. So war es für die Turner des Hessischen Turnverbandes schwer, eine vordere Platzierung oder gar einen Platz auf dem Podest zu erringen.

Am besten platzierte sich in der Altersklasse 12-13 Jahre Justus Sporleder. Im Vorjahr im jüngeren Jahrgang noch auf dem dritten Podestplatz, reichte es in diesem Jahr mit 65,45 Punkten zu Rang fünf. Der junge Nachwuchsturner der KTV Obere Lahn überzeugte vor allem mit dem jeweils zweitbesten Ergebnis aller 25 Teilnehmer am Boden (13,40 Pkt.) und Barren (12,20 Pkt.), musste aber durch Schwächen am Pauschenpferd (9,60 Pkt.) und Reck (9,10 Pkt.) zu viele Abzüge der Kampfrichter akzeptieren. Für Laurens Thies (TV Eschborn/59,15 Pkt./Rang 17) und Laurens Urban (TV Weißkirchen/49,90 Pkt./Rang 24) war die erste Teilnahme am DTB-Cup sicherlich ein Ansporn für die Zukunft.

Mit 35 Turnern war die AK 14-15 Jahre am teilnehmerstärksten besetzt und das Leistungsgefälle groß. Auf den Medaillenrängen landeten auf dem ersten Platz Pavel Kostiukhin (TB Essen-Altendorf), auf dem zweiten Platz Gregory Keck (TSV Buchholz) und auf Rang drei Luzian Mettner (TV Einigkeit Mülheim). Andreas Stolyarov (TV Dillenburg) hatte nur am Reck (9,20 Pkt.) ein schwächeres Ergebnis und belegte mit 65,75 Punkten den 10. Rang. Florian Weber (KTV Obere Lahn) hatte ein starkes Ergebnis am Boden (12,75 Pkt.), büßte aber am Pauschenpferd und den Ringen zu viele Punkte und eine bessere Platzierung ein. Mit 64,95 Punkten wurde er auf dem 13. Rang gelistet. Mit 61,05 Punkten belegte Mika Blohsfeld (TV Weißkirchen) den 25. Rang.

In der Altersklasse der Jugend (AK 16-17) gab es durch Maik Layer (TV Neckarau) mit 75,95 Punkten und 5,10 Punkten Vorsprung den überlegensten Sieg. Tobias Roth (TG Hochheim) und Daniel Stolyarov (TV Dillenburg) waren sich einig und belegten mit jeweils 66,40 Punkten gemeinsam den 10. Rang. Sechzehnter, mit 62,80 Punkten, wurde Malon Urban (TV Weißkirchen). Unsicherheiten und schwache Ergebnisse am Pauschenpferd und an den Ringen verhinderten eine bessere Platzierung.

Ebenfalls mit 4,05 Punkten Vorsprung siegte Artur Sahakyan (TB Essen- Altendorf/ 81,55 Pkt.) in der AK 18-29 Jahre. Eine hohe Punktzahl turnte Nico Horvath (TV Großen-Linden) am Barren (14,05 Pkt.) und belegte mit 72,40 Punkten den 10. Rang. Marco Richter (TV Bürstadt) wurde mit 70,60 Punkten zwölfter. Eine bessere Platzierung büßte der Bergsträßer durch ein Missgeschick am Reck (9,55 Pkt.) ein. Seine beste Punktzahl erturnte sich Tom Bobzien mit 13,70 Punkten am Boden. Mit 68,05 Punkten belegte der Turner vom TV Watzenborn-Steinberg den 16. Rang.

Einige Teilnehmer des zweiten Durchgangs (AK 16-17 und AK 18-29) mit Kampfrichter Jelli, Kalhöfer und Betreuer Kessler. Foto: Ulrike Richter