DTL-Finale: Hambüchen feiert Abschied und Eintracht-Junioren mit Pech

| Erstellt von J. Schuchardt/D. Speier | Gerätturnen männlich Sport

Während der Star von der Stange ging, haderten die hessischen Nachwuchsturner mit ihrem Verletzungspech. Beim DTL-Finale in Ludwigsburg am vergangenen Samstag wurde das Karriereende von Fabian Hambüchen gebührend gefeiert.

Zuvor kämpften die Sützpunktturner im Adler-Dress um Landestrainer Speier um einen Spitzenplatz in der Nachwuchsbundeliga. Dabei hatten sie den Teilausfälle der Topturner Niklas Neuhäusel (nur 2 Geräte) und Pascal Brendel (nur 4 Geräte) zu kompensieren. Letzterer erzielte an drei Geräten immerhin die Tageshöchstnote; letzendlich reichte die Leistung von Aslan Ün , Lasse Kleinstück und Jonathan Vara immerhin noch zu Platz vier. Highlight für die Junioren war die gemeinsame Siegerehrung aller Nachwuchsturner mit dem späteren deutschen Meister, der KTV Straubenhardt.
Die letzte Kür von Fabian Hambüchen gibt's beim hr-sport zu sehen.