Innenleben

Joachim Schuchardt - 06. Februar 2018 - Innenleben

Blogge geht weiter

Manchmal freut es den Blogger ja, dass jemand zur Kenntniss nimmt, dass es nichts zur Kenntniss zu nehmen gibt. Auch wenn es nur ein einziger ist. Das ist dann doch Anlass genug, sich ein paar Minuten aus dem knapp bemessenen HTV-Zeit-Budget zu schneiden und ein paar Zeilen für die digitale Ewigkeit zu verfassen. Zumal gerade das gesamte HTV-Netzwerk samt Outlook und sonstiger binären Quälereien kollabierte und nur das "good ole" internet weiter seinen Dienst versieht. 

Will heißen: Irgendwas digitales geht immer, oder: blogge geht weider, um den großen Fußball-Philosophen und Pilsstuben-Besitzer aus Frankfurt-Enkheim abgewandelt zu zitieren.

Dabei handele ich wieder besseres Wissen. Denn es geziemt sich nicht, die profanen Balljünger im Kontext des überirdischen Turnen zu erwähnen. Und das auch noch auf einer Homepage einer turnerischen Institution, sozusagen eines Turner-ORGANS (ja, fürher war der Hessenturner nicht etwa nur einfach die Zeitschrift des HTV, sondern sein offizielles ORGAN!). Denkt man das jetzt digital zu Ende, würde das wohl heißen, dass htv-online.de inzwischen das hinreichend seriöse Verlautbarungs-Medium unseres Verbandes ist. Denn alles, was früher der Hessenturner konnte, kann heute unsere Homepage: Lehrgänge (was für ein hübsches, fast in Vergessenheit geratenes Wort!) anpreisen und buchen, Ergebnisse von Kunstturnwettkämpfen (erinnern sie sich noch an diese Sportart?) nachblättern, Infos von Sitzungen abrufen.

Das Digitale hat die Welt verändert, auch uns Tuner und unsere ORGANE. Aber am Ende sind wir  einfach nur Menschen, mit Herz und Nieren und all den anderen Organen. Das unterscheidet uns weder von Chinesen noch von Fußballern oder Aristoteles. Wir alle wollen ein erfülltes Leben. Dass das allerdings mit Turnen noch erfüllter ist, wissen wir erst seit Jahn. Oder doch nicht?

Uwe Grimm

11. Februar 2018

It's only HTV-Blog...

but I like it (frei nach den Rolling Stones).